Kunst Stücke

Irmgard Keun – „Einmal ist genug“ oder „Man kann furchtbar billig leben, wenn man reich ist“

Eine Lesung mit Musik

„Welch eine Biographie, was für ein aufreibendes, aufregendes Leben! Auch wenn Irmgard immer wieder betonte: Einmal ist genug. Turbulent war es und voller Schrecken, äußerst bunt und beschwerlich. Sie war Wirbelsturm und Sandkorn in einem. Und letztlich ist sie in den Feuern verbrannt, die sie entfacht hat.“
(Klaus Antes in Irmgard Keun: Einmal ist genug, Zeitzeugen Bilder und Dokumente erzählt von Anna Barbara Hagin und Heike Beutel)

Die Schauspielerin Anna Barbara Hagin und die Regisseurin Heike Beutel erinnern an eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie bringen Ausschnitte aus den wichtigsten Romanen der Irmgard Keun zu Gehör.
Aber auch der Mensch Irmgard Keun wird in dieser Lesung Thema sein. Die beiden Künstlerinnen lesen aus ihrem Buch Irmgard Keun. Einmal ist genug, Zeitzeugen, Bilder und Dokumente erzählen, in dem sie sich auf Spurensuche nach dem Leben der Irmgard Keun begaben. Darin berichten Weggefährt/innen, die Irmgard Keun in ganz unterschiedlichen Lebensabschnitten begleiteten, von ihren Begegnungen mit dieser außergewöhnlichen Frau.
Bewegend, spannend und mit viel Humor erzählt.
Die Musik dazu singt, improvisiert und spielt Irmgard Himstedt auf dem Akkordeon und der Querflöte.